Samstag, 15. April 2017

Orangen-Gurken-Salat mit Garnelen


Kennt ihr das? Man hat das Gefühl, man hat schon eine Fantastilliarde bunter Diäten ausprobiert und es kann doch einfach nichts Neues mehr geben? Und dann kommt wieder ein schlauer Mensch mit einem neuen Buch/Video/Trainingsprogramm um die Ecke. Und man denkt: den Sch... mach ich jetzt aber echt nicht mehr mit. Und dann kauft man es am Ende doch, könnte ja sein, dass die jetzt wirklich mal funktioniert. Und wenn ihr das nicht kennt, weil ihr zu den beneidenswerten Leuten gehört, die noch nie in ihrem Leben eine Diät machen mussten, behaltet das gefälligst für euch, denn ich verachte euch aus tiefstem Herzen … jedenfalls so ein kleines bisschen … manchmal … wenn ich gerade auf der Waage stehe. ;-) Nein, nicht in echt. Könnt ihr ja auch nix für. Bin nur ein bisschen neidisch.

Kurzum: ich probier gerade mal wieder was Neues. So neu ist es eigentlich nicht, aber ich hab es bisher noch nicht probiert. Mit zwei kleinen Kindern, die sich ausschließlich von Brot, Müsli, Nudeln und Kartoffelbrei ernähren könnten, finde ich es auch nicht so leicht, da nicht schwach zu werden. Langer Rede, kurzer Sinn, die Kohlenhydrate mussten vorläufig ihren Koffer nehmen und ich versuche es mal mit ketogen.

Deswegen gibt es heute:


Gurken-Orangen-Salat mit Garnelen

(pro Person)
1 Orange 
1/2 Romana-Herz 
1/2 Gurke 
Olivenöl 
Salz 
Cayenne-Pfeffer oder Chiliflocken 
Pfeffer 
Knoblauch 
Koriander 
Garnelen (TK oder frisch) 
Orange mit dem Messer schälen, so dass alles Weiße ab ist und in Scheiben schneiden (ich hab die Scheiben dann nochmal kleingeschnitten, um es besser auf die Gabel zu bekommen)
Gurke halbieren und mit dem Löffel entkernen, in dünne Scheibchen schneiden 
Salat kleinschneiden, waschen und trockenschleudern Den Salat auf dem Teller anrichten, Gurke dazu, Orange dazu, mit Pfeffer und Salz würzen und mit ordentlich Olivenöl beträufeln. 
Die Schalenabschnitte nehmen und aus dem darin verbliebenen Orangenrest noch den Saft rausdrücken und über den Teller geben. Salat mischen. 
Kokosöl in der Pfanne erhitzen, aufgetaute Garnelen (oder frische) hineingeben und braten. Zum Schluss Knoblauch in dünnen Scheibchen dazu und mit Koriander und Cayenne/Chili würzen. Über dem Salat anrichten.
War sehr lecker und macht satt. Ich hab ein Päckchen TK-Garnelen für mich allein gefuttert, aber es hätten auch weniger sein können. Reicht also definitiv auch für 2-3 Personen so ein Paket.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen