Samstag, 29. April 2017

Rezept für leckere Burger

Lieblingsrezepte der Romance Alliance


Von unserer Autorin Bettina Kiraly kommt heute ein Rezept für selbstgemachte Burger, die wesentlich appetitlicher ausschauen als die vom Fastfood-Restaurant und gar nicht so schwer zu machen sind:

So ein saftiger Burger ist ja eines meiner Lieblingsgerichte. Und da spreche ich nicht von den Exemplaren einer bekannten Fastfoodkette, sondern von den selbst auf dem Grill oder in der Pfanne gemachten. Das Rezept ist noch dazu super einfach.

Was ihr an Zutaten für vier Personen braucht:
Burgerbuns (die kaufe ich ein, aber es gibt dafür auch Rezepte im Internet)
750 g Faschiertes (für die Nicht-Österreicher unter uns: Hackfleisch)
Salatblätter
Tomaten
rote oder gelbe Zwiebelringe
Ketchup
Rapsöl
Salz, Pfeffer

Das Faschierte einfach nur salzen und pfeffern und gut durchmischen. Damit die Patties auch schön gleichmäßig werden, verwende ich eine Pattiepresse. Meine hat einen Durchmesser von ca zehn Zentimetern. Damit sind die Patties schnell geformt und werden gleichmäßig durchgebraten.

 
Ein wenig Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Patties darin auf beiden Seiten zwei, drei Minuten anbraten.





In der Zwischenzeit die Buns aufschneiden und bei niedriger Hitze im Ofen anwärmen. Beim Schichten darauf achten, dass zuerst dein Salatblatt unten liegt, damit der untere Teil des Buns nicht die Flüssigkeit des Burgers aufsaugt. Dann kommt das Pattie, darauf Tomaten, Zwiebelringe und einen Klecks Ketchup. Fertig.



Tipp: Meine Kleine mag die Burgerbuns nicht so gerne. Sie bekommt die Salatblätter auf einen Teller, sodass sie Flügel bilden. Das Pattie in der Mitte mit Augen und Mund aus Ketchup verzieren und Tomatenscheiben als Ohren. So kann ich auch sie für Burger begeistern.


Ups. Schon verputzt. Ich hoffe, es schmeckt euch genauso gut! Mahlzeit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen