Mittwoch, 13. Juni 2018

Neues aus unserer Autorenwerkstatt: Gründliche Recherche - für alle Genres wichtig


* Neues aus unserer Autorenwerkstatt *

von Jessie Weber



Gründliche Recherche – für alle Genres wichtig


Autoren von historischen Romanen müssen recherchieren, das weiß jeder. Man kann keine fremde Zeit beschreiben, ohne sich informiert zu haben, wie es damals zuging.
Warum jedoch sollten auch Autoren aller anderen Genres recherchieren?
Manch einer mag jetzt sagen: Aber ich schreibe doch Liebesromane. Da ist doch keine Recherche notwendig!
Dem widerspreche ich. Sicherlich ist es möglich, ohne jegliche Recherche eine Geschichte ohne Logikfehler zu schreiben, aber ich halte es für unwahrscheinlich. Sobald man sein Werk in einer Stadt spielen lässt, in der man nicht schon seit zig Jahren lebt, sollte man recherchieren.

Kennt ihr das, wenn ihr einen Film schaut, der in eurer Stadt spielt? Ich freue mich immer, Straßen und Gebäude wiederzuerkennen. Wenn aber der Herr Kommissar dann eine Straße entlangfährt und in eine andere einbiegt, die eigentlich in einem völlig anderen Stadtteil liegt, ärgere ich mich.
Nun mag das bei Filmen noch Gründe haben, seien es technische oder dramaturgische. Bei Geschichten jedoch sehe ich keinen Grund, nicht bei den wahren Begebenheiten zu bleiben.
Wenn eine Straßenkreuzung in Paris beschrieben wird, sollte diese auch existieren. Es wird immer den einen Leser geben, der sich dort auskennt und erkennt, wenn sich die beiden genannten Straßen gar nicht kreuzen. (Die Wahrscheinlichkeit, dass es mehr als einer ist, ist sogar noch größer, denn wir lesen doch alle gern Bücher über Städte, die wir kennen und lieben.) Oder den Leser, der den Stadtplan googelt, um sich ein Bild vom Ort der Handlung zu machen, und dasselbe feststellt.

Natürlich sind diese Details für die Story unwichtig – dennoch sollten sie stimmen. Zumal, wenn sie so einfach herauszubekommen sind. Die Mühe sollte sich jeder Autor machen – um nicht zu riskieren, die Leser durch Recherchefehler aus dem Lesefluss zu reißen oder womöglich als unglaubwürdig dazustehen.

Recherche bedeutet viel Arbeit, die dem Großteil der Leser gar nicht auffällt. Spätestens aber, wenn gerade die kritischen Leser Rezensionen schreiben und sie negativ ausfallen, ärgere ich mich sehr darüber, nachlässig gewesen zu sein.
Vielleicht bin ich deswegen das andere Extrem: Ich recherchiere mich fast zu Tode. Nicht nur bei meinen historischen Romanen, sondern auch bei meinen Fantasy- und Liebesgeschichten. Für mich gehört es einfach zum Handwerk des Autors, seine Geschichte und seine Schauplätze zu kennen.
Wenn in deinem Krimi jemand erschossen wird, solltest du dich über Waffen informiert haben. Wenn du behauptest, der 10. Juli des vergangenen Jahres war ein Dienstag, dann sollte es auch einer gewesen sein. Wenn sich dein Liebespaar an besagtem Dienstag im Louvre trifft – tja, dann steht es leider vor verschlossenen Türen. Einmal „Öffnungszeiten Louvre“ gegoogelt, und schon wäre das Problem gelöst, und deine Geschichte ist noch genauso romantisch, darüber hinaus aber hieb- und stichfest – möge der Leser auch noch so kritisch sein.

Okay, es ist vielleicht unwahrscheinlich, dass sich jemand beim Lesen meiner „Töchter der Stürme“ fragt, ob in Nordfrankreich an Weihnachten 1708 wirklich Schnee gefallen ist, aber falls er sich das fragt, kann ich mit ruhigem Gewissen sagen: Ja, das habe ich recherchiert.

Eure Jessie


Mittwoch, 6. Juni 2018

Umzug

Wir sind umgezogen!




Ab jetzt findet ihr uns unter der Adresse romance-alliance.com. Wir freuen uns auf euren Besuch!

Samstag, 26. Mai 2018

Madame Cassandras Liebesorakel für den Juni

Für jedes Sternzeichen hat Madame Cassandra eine Karte gezogen, um zu schauen, was für euch in Sachen Liebe in den Karten - und in den Sternen - steht.

Widder (21.03.-20.4.) - Ritter der Kelche
Es wird romantisch für alle Widder, ob in festen Händen oder Single, du darfst dich auf große Gefühle freuen. Große und kleine romantische Gesten und liebevolle Begegnungen stehen dir bevor.

Stier (21.04.-20.05.) - König der Münzen
Die Stiere gehen die Dinge pragmatisch an, sie suchen nicht nach dem Abenteuer, sondern streben nach Verlässlichkeit und Geborgenheit. Doch auch die Sinnlichkeit kommt in diesem Monat nicht zu kurz.

Zwillinge (21.05.-21.06.) - Ritter der Schwerter
Bei den Zwillingen stehen die Zeichen auf Sturm. Hier können jetzt die Fetzen fliegen, doch so ein reinigendes Gewitter kann einer Beziehung ja auch bisweilen guttun. Singles aufgepasst - jemand, den sie jetzt kennenlernen könnte sich als Luftnummer entpuppen, viel heiße Luft und nichts dahinter. 

Krebs (22.06.-22.07.) - 10 Kelche
Friede, Freude, Eierkuchen bei den Krebsen. Dieser Monat verspricht Harmonie und emotionale Stabilität. Paare könnten über Verlobung, Heirat oder Familiengründung nachdenken. Singles sind mit sich und der Welt gerade sehr im Reinen und strahlen das auch aus - was wiederum anziehend auf andere wirkt. 

Löwe (23.07.-23.08.) - Der Tod
Ein Kreis schließt sich, etwas geht zu Ende - doch das war schon lange nötig. Sie haben nun die Chance, Vergangenes endgültig hinter sich zu lassen und Platz zu machen für neue, frische Energie. Das muss nicht bedeuten, dass eine Trennung ins Haus steht. Eine Phase endet und eine neue kann beginnen. Singles werfen alten Ballast ab und machen sich frei für etwas Neues. Das hat auch etwas Befreiendes.

Jungfrau (24.08.-23.09.) - Der Eremit
Jungfrauen ziehen sich jetzt lieber zurück und brauchen Zeit, über einige Dinge nachzudenken. Nähe ist jetzt nicht so dein Ding. Du brauchst Raum für dich. Singles könnten sich in diesem Monat verstärkt einsam fühlen oder aber auch gerade die Einsamkeit suchen und genießen.

Waage (24.09.-23.10.) - 6 Stäbe
Waage-Geborene trumpfen diesen Monat richtig auf. Sie treten selbstbewusst auf und ernten Bewunderung. Sonne dich ruhig in diesem Gefühl. Doch gib Acht, dass du nicht überheblich oder herablassend wirkst. Singles können jetzt glänzen und genießen den großen Auftritt und bewundernde Blicke. Gut fürs Ego.

Skorpion (24.10.-22.11.) - 2 Kelche
Für die Skorpione geht es um Heilung und Versöhnung. Wenn in der Beziehung einiges nicht so rund lief, im Juni hast du die Chance, Unstimmigkeiten zu überwinden, wieder vermehrt aufeinander zuzugehen und die Harmonie wiederherzustellen. Singles können sich auf eine liebevolle Begegnung freuen, bei der tiefe Gefühle im Spiel sind und die der Seele guttut.

Schütze (23.11.-21.12.) - Der Wagen
Aufbruchsstimmung. Entweder im wahren Wortsinn - sprich: auf Reisen oder im übertragenen Sinne. Schützen gehen mit Enthusiasmus voran und übernehmen die Initiative. Auch in Liebesdingen. Jetzt setzen sich Dinge in Bewegung. Auch die Singles hält jetzt nichts mehr zu Hause, sie gehen raus und erobern die Welt - und vielleicht auch eine neue Liebe.

Steinbock (22.12.-20.01.) - As der Stäbe
Na, der Juni wird auf jeden Fall nicht langweilig. Die Leidenschaft steht im Mittelpunkt und treibt dich um. Heiße Flirts - oder auch mehr - und eine besonders aktive Libido machen den Juni interessant. Aber Vorsicht! Nicht die Finger verbrennen. 

Wassermann (21.01-19.02.) - 9 Schwerter
Wassermänner erleben im Juni schlaflose Nächte, wälzen gedanklich Probleme oder machen sich Sorgen um ihre Beziehung. Dabei müssen die Sorgen nicht unbedingt begründet sein. Grübelei hilft nicht weiter - sprich Probleme lieber offen an, vielleicht entpuppen sie sich als Missverständnisse oder Hirngespinste. Auch Singles haben vermehrt mit Ängsten zu kämpfen oder ins Grübeln geraten und sollten sich nicht entmutigen lassen. Alles wird gut.

Fische (20.02.-20.03.) - Der Narr
Neugierig und unvoreingenommen gehen die Fische in diesem Monat in Liebesdingen auf die Welt los. Sie sind aufgeschlossen, möchten nicht zu viel nachdenken, sondern lieber etwas erleben. Dabei schießen sie die Vernunft in den Wind und balancieren unbekümmert am Abgrund. Womöglich könnte ein verrücktes Liebesabenteuer - eine echte Amour fou auf dich zukommen. Genieß es, aber sei nicht zu blauäugig.

Donnerstag, 24. Mai 2018

"Auf der Zielgeraden ins Glück" / "Traue niemals Mr. Right?" zwei Neuerscheinungen von Bettina Kiraly

Der Mai ist doch ein wundervoller Monat. Endlich wird das Wetter dauerhaft schöner. Die Blumen legen sich ordentlich ins Zeug, um unser Leben bunter zu machen. Und Bettina Kiraly darf euch gleich mit zwei Veröffentlichungen romantische Gefühle bereiten. Ab heute gibt es den dritten Teil der Racing Love-Reihe UND einen Kurzroman in der Romance Alliance Love Shots-Reihe. Darum geht's:



"Auf der Zielgeraden ins Glück (Racing Love Teil drei)"
Heiße Lovestory mit großen Gefühlen
Marc, der schwarzhaarige Formel 1-Fahrer bei Amber Heart Racing, liebt das Risiko. Auch abseits der Rennstrecke sucht er ständig nach dem nächsten Kick und stürzt sich in immer neue Affären. Doch um die selbstbewusste Elaisa, die es liebt, Menschen vor den Kopf zu stoßen, macht er lieber einen großen Bogen. Doch das ist gar nicht so einfach, schließlich ist das wilde Partygirl die Tochter seines Chefs.
Als sich ausgerechnet zwischen Marc und Elaisa eine Liaison entspinnt und die beiden prompt im Bett landen, sind die Probleme vorprogrammmiert: Welches dunkle Geheimnis lässt Marc immer wieder das Risiko suchen? Und verbirgt sich hinter Elaisas glitzernder Partygirl-Fassade etwas anderes?
Um die Liebe siegen zu lassen, müssen die beiden sich ihre wahren Gefühle eingestehen …

Werbelink zum Buch: https://amzn.to/2qYCvem



"Traue niemals Mr. Right?"


Traumkleid sucht Traummann
Maxime und ihre besten Freundinnen fliegen für ein Wochenende nach Frankfurt. Maxime macht sich nach der Ankunft sofort auf die Suche nach dem zauberhaft schönen Kleid, das sie vor drei Jahren hier entdeckt hat. In diesem perfekten roten Kleid – so ist sie überzeugt – wird sie ihren Traummann treffen. Tatsächlich scheint der Kauf des Kleides seine magische Wirkung sofort zu entfalten, als sie sich auf dem Rückweg zum Hotel verläuft und von einem attraktiven Mann auf einem Mofa gerettet wird …

Werbelink zum Buch: https://amzn.to/2Hp7nQ1



Viel Spaß mit der neuen Lektüre!

Mittwoch, 23. Mai 2018

Heute schon gekuschelt?


Egal ob Single oder in einer Partnerschaft, oft kommt die Zärtlichkeit zu kurz. Wenn dem so ist, könnte möglicherweise etwas Abhilfe schaffen – die Kuschelparty!


Was ist eine Kuschelparty?

Bei der Kuschelparty wird, wie der Name bereits suggeriert, stundenlang in bequemer Kleidung miteinander geschmust. Und dies völlig ohne sexuelle Absichten. Zu verdanken haben wir diese Form von Veranstaltung amerikanischen Sexualtherapeuten und Beziehungsberatern, die Schwung in den Beziehungsalltag ihrer Klienten bringen wollten. Laut Wissenschaft beeinflusst das Schmusen nämlich nicht nur das alltägliche Verhalten, sondern stärkt auch unser Immunsystem und senkt den Stresspegel. Zielgruppe für Kuschelpartys sind daher beruflich gestresste Männer oder Frauen zwischen 30 und 50.

Ablauf dieser Partys

Manche Partys sind nur für Paare, manche laufen gemischt ab. Andere wiederum finden ausschließlich gleichgeschlechtlich statt, womit also jede Zielgruppe angesprochen wird. Was die Kuschelpartys aber alle gemeinsam haben, ist der Ablauf in drei Phasen: Kennenlernen, Vertrautheit schaffen und dann natürlich - schmusen. Sogenannte Kuschelmoderatoren oder Kuscheltrainer überwachen dabei die Einhaltung der Regeln, die zum Beispiel sexuelle Übergriffe verhindern sollen. Auf www.alle-kuschelpartys.de findet ihr ein Verzeichnis aller Seiten, die solche Partys anbieten. Kostenfaktor für einen Abend rund 20-50€.

Oder doch lieber eine Schlüsselparty?

Wem dies zu schmusig oder langweilig ist, der besucht stattdessen vielleicht lieber eine Schlüsselparty. Die eignen sich besonders für Paare, denn hier gilt, Sex ist ausdrücklich gewünscht. Die Männer geben ihren Haustür- oder Autoschlüssel in eine Schale, es wird ordentlich durchgemischt und die Frauen ziehen einen. Der gezogene Schlüssel entscheidet wie ein Los darüber, wer sich anschließend mit wem amüsieren darf.


Aber egal, für welche Party ihr euch letztlich entscheidet, sprich kuschelt, schlüsselt oder einfach nur nach der Arbeit beim After-Work volllaufen lasst, habt Spaß dabei.

Liebe Grüße eure Autorinnen der Romance Alliance

Ein Artikel von: Autorin Jennifer Wellen
Verwendetes Bildmaterial: Mit freundlicher Genehmigung von pixabay


Dienstag, 22. Mai 2018

Traue niemals Mr. Right?: die Love Shots-Reihe geht in die vierte Runde

Noch zwei Tage, dann startet mit "Traue niemals Mr. Right?" der vierte Romance Alliance Love Shots Kurzroman. Das sind Lesehäppchen für's Herz. 💗

"Traue niemals Mr. Right?" handelt von einer Frau, die ihre ganz eigene Vorstellung von ihrem Traummann hat. Sie glaubt, ihn nur finden zu können, wenn alle Vorzeichen stimmen. Aber ist es wirklich so einfach? Was, wenn das Schicksal eigene Pläne hat?


Traumkleid sucht Traummann

Maxime und ihre besten Freundinnen fliegen für ein Wochenende nach Frankfurt. Maxime macht sich nach der Ankunft sofort auf die Suche nach dem zauberhaft schönen Kleid, das sie vor drei Jahren hier entdeckt hat. In diesem perfekten roten Kleid – so ist sie überzeugt – wird sie ihren Traummann treffen. Tatsächlich scheint der Kauf des Kleides seine magische Wirkung sofort zu entfalten, als sie sich auf dem Rückweg zum Hotel verläuft und von einem attraktiven Mann auf einem Mofa gerettet wird …

mobi vorbestellen (Werbelink)


Übrigens: Die Geschichte entspricht nicht nur der Fantasie unserer Autorin. Der Teil mit dem Moped ist unserer Autorin Bettina Kiraly tatsächlich passiert. Sie war 2015 das erste Mal auf der Frankfurter Buchmesse. Auf dem Weg vom Hotel zur Messe hat sie sich verlaufen und wurde von einem höflichen, jungen Mann auf dem Moped mitgenommen. Ein Flirt wurde daraus nicht, weil Bettina schon lange glücklich verheiratet ist, aber vergessen wird sie diese hilfsbereite Geste nie.


Zur Reihe:

Jeden Monat gibt es im Imprint "Lovebirds" einen neuen Kurzroman aus der Feder einer unserer Autorinnen. Wir bieten euch Geschichten in unterschiedlichsten Romance-Subgenres, bei denen immer die Liebe im Vordergrund steht. Ein zusätzlicher roter Faden, der die Geschichten der Reihe verbindet, ist das Element der Reise oder des "Unterwegsseins".
Darum sind die Love Shots auch für all jene Momente gedacht, in denen ihr unterwegs seid. Die Kurzromane sind kleine, aber feine literarische Happen für zwischendurch, ideal für die Fahrt zur Arbeit oder den Urlaub. Mit der E-Book-Reihe ist für Unterhaltung gesorgt. Die einzelnen Titel bauen nicht aufeinander auf. Ihr könnt euch nach Lust und Laune die Geschichten herauspicken, die euch persönlich ansprechen.

Bisher in der Reihe erschienen:

»Liebe wider die Vernunft« (Romance Alliance Love Shot, Band 1) von Katherine Collins
»Lizzy sucht die Liebe« (Romance Alliance Love Shot, Band 2) von Anne Gard
»Halt die Wolken fest« (Romance Alliance Love Shot, Band 3) von Dorothea Stiller

Mittwoch, 16. Mai 2018

Geschichten eines Buchregals - Reihe 1 / Fach 1


  
Kennst Du das Gefühl, vor Deinem Bücherschrank zu stehen und er flüstert mit Dir?

Er wispert Dir zu von fernen Ländern, erzählt Dir von Mittelerde und Stars Hollow, entführt Dich nach Forks und Phantásien.

Er raunt Dir Namen zu von Freunden und vor Dir erheben sich Becky Bloomwood und Hermine, lachen gemeinsam mit Lucinda und Rhett.

Sodann greifst Du nach einem dieser verheißungsvollen Bücher und öffnest es – und beginnst zu lesen. 





Reihe 1 / Fach 1


Susanne Barden, Helen Dore Boylston (Sue Barton, 1936 – 1952)

 
Susanne Barden, das muss ich wirklich konstatieren, ist das Buch, welches am meisten aus meinem Regal entnommen wird – und das schon seit 30 Jahren! Das stelle man sich mal vor. So alt bin ich noch lange nicht!

Jedes Jahr wieder, wenn meine Buchfrau die Seiten öffnet, lebt die wundervolle Krankenschwester Susanne Barden bei uns. Wir begleiten sie durch ihre Ausbildung am altehrwürdigen Hospital und versorgen mit ihr zusammen in New York als Fürsorgeschwester alle, die sie brauchen.
Wir feiern ihre Hochzeit mit Bill und sehen ihr bei der Arbeit als Leiterin der Schwesternschule in Springdale zu.
Ihre Kinder spielen mittlerweile mit unseren eigenen – und wir hoffen und hoffen und hoffen auf einen neuen Band – vielleicht findet sich irgendwo noch ein verstecktes Manuskript? Bitte, bitte.